Marketing

Alle, die letztendlich vom Verkauf von Produkten, Dienstleistungen etc. leben, müssen sich auch Gedanken über das Marketing, das Ver-MARK-ten machen. Dabei spielt eine Vielzahl von Faktoren eine Rolle. Und Marketing hört beileibe nicht bei der Schaltung von Werbeanzeigen oder der Versendung von Mailings auf. Ja, es fängt nicht einmal dort an. Ein gutes Marketing setzt schon viel früher an. Nämlich bei der Frage: „Was wollen meine Kunden?“ Und gleich darauf folgt die Frage: „Wie kann ich mit meinen Produkten dieses Bedürfniss meiner Kunden befriedigen?“ respektive „Wie kann ich mit meinen Produkten Probleme meiner Kunden lösen?“. Im Idealfall werden Produkte massgeschneidert für Kundenbedürfnisse entwickelt und treffen dann auch auf einen aufnahmebereiten Markt.

Trotzdem bleibt dann noch das Problem der Kundenansprache. Oder anders gesagt, wie informiere ich meinen Kunden so über meine Produkte, dass er schnell die notwendigen Informationen erhält und Interesse an meinem Produkt entwickelt? Dabei kommt dem Internet eine wachsende Bedeutung zu. Das ist sicher den meisten Geschäftsführungen klar und kaum ein Unternehmen kommt noch ohne Internetseite aus. Die Frage ist nur, ist die Seite besucherfreundlich? Findet der Besucher schnell die Informationen, die er sucht? Und genau an dieser Frage scheiden sich die Geister. Viele Internetseiten werden dieser Forderung nicht gerecht. Die Besucher haben aber in aller Regel keine Zeit für lange Sucherei und verlassen frustiert die Seite wieder. Die negative Erfahrung beim Besuch der Internetseite schlägt sich nicht selten in einer negativen Meinung zum Unternehmen selbst nieder.

Wie schafft man es aber nun, den Besucher auf der Internet-Seite zu halten? Ein noch nicht so verbreitetes Instrument, gerade im B2B-Bereich, sind Videos. Es ist eine Tatsache, dass Besucher auf Seiten mit Videos deutlich länger verweilen. Darüber hinaus ist es mit Videos möglich, relativ komplexe Zusammenhänge einfacher erfassbar darzustellen, als dies mit schriftlichen Abhandlungen möglich ist. Ein kurzes Video mit der Darstellung von den Vorteilen (aus Kundensicht) eines neuen Produktes ist für den Betrachter wesentlich interessanter, als ein langatmiger Text. Auch Bedienungs- oder Montageanleitungen lassen sich per Video besser verstehen, als ein oftmals missverständlicher Text.

Die Firma FRAKTA hat mit dem im vorherigen Blogartikel veröffentlichten Video zu VOC-Sensoren und -Reglern einen ersten Schritt getan. Weitere sind in Planung. Lassen Sie sich überraschen.

Die Produktion der Videos für Internet-Seiten ist beim heutigen Stand der Technik schon mit einfachen Mitteln und sehr kostengünstig möglich. Ein Beispiel für eine komplette Marketing-Videoserie, die dazu auch noch andersartig als die üblichen Werbevideos daherkommt und in deren Verlauf auch einige Tricks und Ausrüstungen für die Videoproduktion genannt sind, finden Sie hier. Viel Spaß beim Anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.